Eine schulische Ausbildung zum Ergotherapeut in Leipzig vereint sozialwissenschaftliche und medizinische Aspekte. In diesem Beruf begleitest Du Menschen mit körperlichen Einschränkungen, die entweder durch eine Krankheit oder durch eine Behinderung hervorgerufen wurden. Du unterstützt sie auf ihrem Weg der Genesung nach einer schwerwiegenden Krankheit oder hilfst ihnen dabei trotz einer Behinderung im Alltag selbstbestimmt zu agieren.

Menschen im Alltag unterstützen

Der Ergotherapeut hat die Aufgabe Menschen ein selbstständiges Alltagsleben zu ermöglichen. Deine Arbeit hilft ihnen dabei, dies durch ein gemeinsames Training zu realisieren. Je nach Behandlungsplan setzt Du dazu Beschäftigungs- und Arbeitstherapien in Form von spielerischen Bastelübungen, sportlichen Aktivitäten oder musikalischen Übungen ein. Je nach Ursache und Ausprägung erarbeitest Du individuell einen Therapieplan und setzt diesen mit dem Patienten um. Das Verhältnis zwischen Ergotherapeut und Patient ist dabei sehr eng und persönlich. Es basiert auf Vertrauen.

Zu Deinen Patienten gehören Menschen mit Störungen der Feinmotorik, mit eingeschränkten Fähigkeiten oder mit vollständiger Handlungsunfähigkeit. Ursächlich dafür sind sowohl körperliche als auch psychische Gründe. Bei Deiner Arbeit begegnen Dir Personen verschiedener Altersgruppen. Die Bandbreite reicht von der Frühförderung im Säuglingsalter bis hin zum Training mit Erwachsenen. Ein Großteil macht das Mobilitäts- und kognitive Training älterer Personen aus.

Für wen ist die Ausbildung zum Ergotherapeut geeignet?

In der Ausbildung zum Ergotherapeut lernst Du verschiedene Techniken der Arbeitstherapie kennen und übst mit Menschen zu trainieren. Dazu benötigst Du im besten Fall eine hohe Sensibilität für die Bedürfnisse Deines Gegenübers sowie Geduld und Einfühlungsvermögen. Das bedeutet, dass Dir die Arbeit mit Menschen Freude bereitet und Du Dich wohlfühlst im Umgang mit Personen mit Behinderung oder Kranken. Musikalität, handwerkliches Geschick und eine künstlerische Begabung zählen zu den Grundvoraussetzungen.

Als Zugangsvoraussetzung benötigst Du mindestens einen Realschulabschluss oder einen vergleichbaren Schulabschluss. Gerne gesehen ist ein vorangegangenes Praktikum im sozialen Bereich. Es ist aber keine Bedingung für die Aufnahme. Generell unterstützt ein Praktikum Dich bei der Suche nach der optimalen Ausbildung und gibt Dir erste Hinweise darüber, ob die Ausbildung zum Ergotherapeut das Richtige für Dich ist.

Ausbildungsinhalte kurz beleuchtet

Der überwiegende Teil Deiner Schulzeit findet im Klassenverband statt. Gemeinsam erlernt Ihr die relevanten Inhalte der Ausbildung und nehmt an praktischen Übungen teil. Die Ausbildung zum Ergotherapeut gehört zu den sogenannten Medizinfachberufen. Deren Inhalte umfassen neben der Krankheitslehre, Mediensoziologie, Biologie, Pädagogik sowie Gesetzes-, Berufs- und Sozialkunde. Der Fokus liegt auf umfangreichem Wissen in der Ergotherapie, auf verschiedenen Behandlungsmethoden, medizinischen Grundlagen und der Auswertung verschiedener Krankheitsbilder. Psychosoziale, psychologische und pädagogische Inhalte ergänzen das Repertoire.

Neben der Theorie spielt die Praxis eine herausragende Rolle. In praktischen Lerneinheiten wendest Du die verschiedenen Therapiemethoden unter fachlicher Anleitung an. Bei einem Betriebspraktikum sammelst Du erste Erfahrungen in der realen Arbeitswelt. Dies absolvierst Du in Kliniken, in Ergotherapie-Praxen oder Rehabilitations-Einrichtungen. Am Ende der Ausbildung zum Ergotherapeut steht die Abschlussprüfung mit einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Ergotherapie-Ausbildung in Leipzig

Die schulische Ausbildung findet an der „School of health science and education“ statt. Es handelt sich dabei um ein Bildungsangebot der Augsburger Lehmbaugruppe. Die Ausbildung in Leipzig dauert drei Jahre. Der Abschluss „staatlich anerkannter Ergotherapeut“ ermöglicht Dir die Arbeit in verschiedenen Einrichtungen. Ergotherapeuten kommen in Gesundheitszentren, Reha-Kliniken, Sonderkindergärten, Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen Behindertenwerkstätten, Sonderschulen und Praxen für Physio- und Ergotherapie zum Einsatz. Ebenso besteht die Möglichkeit, eine eigene Praxis zu eröffnen oder ein Studium der Ergotherapie anzuschließen.

Arbeitsplatzchancen nach der Ausbildung

Im Rahmen Deiner Anstellung spezialisierst Du Dich auf bestimmte Fachbereiche durch verschiedene Weiter- und Fortbildungen. Zu den Schwerpunkten zählen Geriatrie, Rheumatologie, Prävention, Psychiatrie, Unfallheilkunde und die Therapie verhaltensauffälliger Kinder. Die Chancen nach der Ausbildung einen Arbeitsplatz zu finden, stehen gut. Derzeit haben die verschiedenen Einrichtungen einen erhöhten Bedarf an gut ausgebildeten Ergotherapeuten.

Kosten der Ausbildung und Beratung

Die Ausbildung Ergotherapie bei der Augsburger Lehmbaugruppe ist schulgeldfrei. Es besteht die Möglichkeit, eine Förderung der Ausbildung über BAföG oder einen Bildungskredit zu beantragen. Auf unserer Homepage erhältst Du weitere wichtige Informationen rund um die Ausbildung zum Ergotherapeuten in Leipzig. Dort findest Du darüber hinaus weitere Ausbildungen in Sozial- und Gesundheitsberufen, wie die Ausbildung zum Sozialassistent, Physiotherapeut oder Heilerziehungspfleger.

Text: Nadine Neugebauer