Fürsorglichkeit und der Wille Verantwortung für einen anderen Menschen zu übernehmen, gehören zu den Kernkompetenzen, die Du als Heilerziehungspfleger brauchst. Die Augsburger Lehmbaugruppe bietet auch in diesem Jahr wieder die dreijährige schulgeldfreie Ausbildung zum Heilerziehungspfleger in Leipzig an. Was ein Heilerziehungspfleger tut und was Dich in der Ausbildung erwartet, erfährst Du hier.

Was Du für den Beruf des Heilerziehungspflegers mitbringen solltest

Der Heilerziehungspfleger (HEP oder Heilerzieher) benötigt viele empathische Eigenschaften, um mit anderen Menschen zu arbeiten. Einfühlungsvermögen, Fürsorglichkeit, Verantwortungsbewusstsein und ein großes Durchhaltevermögen sind in diesem Beruf gefragt. Als HEP erziehst, unterstützt, förderst und betreust Du Personen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen. Ebenso brauchst Du gestalterische Fähigkeiten für das gemeinsame Musizieren oder Basteln.

Was tun Heilerziehungspfleger konkret?

Die Arbeit mit Menschen mit Behinderung beinhaltet pädagogische und pflegerische Komponenten. Du unterstützt sie dabei ihren Alltag eigenständig zu bewältigen und steigerst ihre Leistungsfähigkeit. Je nachdem wie stark die Beeinträchtigung Deines Gegenübers ist, planst und gestaltest Du ein aktives Freizeitprogramm. Ob Zeichnen, Spazieren gehen oder Schwimmen – Du begleitest den zu Betreuenden unterstützend bei diesen Tätigkeiten. Damit stärkst Du sein oder ihr soziales Verhalten und hilfst Betroffenen gleichzeitig bei ihrer beruflichen oder schulischen Integration. Zusätzlich assistieren Heilerziehungspfleger bei der täglichen Körperhygiene, beim An- und Ausziehen, bei der Versorgung mit Medikamenten und bei der Aufnahme von Nahrung.

Was lernst Du in der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger in Leipzig?

Die schulgeldfreie Ausbildung zum Heilerzieher umfasst verschiedene Themenkomplexe, wie Psychologie, Medizin und Pädagogik. Im Unterricht erlernst Du das theoretische Wissen, das Du im Rahmen mehrere Praktika in verschiedenen selbst gewählten Werkstätten, Kliniken, Tagesstätten, Pflegeheimen oder Wohnheimen anwendest. In der Regel sind das teilstationäre oder stationäre Einrichtungen, in denen Du später eine Anstellung findest. Aber auch in Kindergärten, an Förderschulen und in Privathaushalten werden Heilerziehungspfleger gebraucht.

Die Augsburger Lehmbaugruppe in Leipzig bietet optional eine Bonusqualifikation im Bereich Traumapädagogik mit Kindern und Jugendlichen, speziell mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen an, die Deine Ausbildung sinnvoll ergänzt. Wissenswertes dazu liest Du hier. Am Ende Deine Ausbildung legst Du verschiedene Prüfungen ab und bist nach bestandenen Testaten staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger.

Aufstiegschancen nach der Ausbildung zum HEP

Im Anschluss an die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger in Leipzig stehen Dir verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten offen, um Dein Wissen zu erweitern. Hier besteht die Option auf eine Weiterbildung zum Sonder- oder Motopädagogen oder Du wirst Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen. Alternativ nimmst Du ein Studium auf, um die Ausbildung zu ergänzen. Beliebte Fachrichtungen in diesem Zusammenhang sind Soziale Arbeit, Heilpädagogik und Rehabilitationspsychologie.

Zugangsvoraussetzungen für die Heilerziehungspfleger-Ausbildung in Leipzig

Die Voraussetzung für die Aufnahme dieser Ausbildung ist eine abgeschlossene Ausbildung zum Sozialassistenten. Mit Abitur oder Fachabitur absolvierst Du diese in nur einem Jahr und steigst im Anschluss direkt in die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger ein. Bei Absolventen mit mittlerer Reife dauert die Ausbildung zum Sozialassistenten ein Jahr länger. Alternativ weist Du eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem verwandten Bereich auf oder eine mehrjährige Tätigkeit im pflegerischen Bereich. Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen erhältst Du auf der Homepage der School of health science & education. Hier bewirbst Du Dich direkt für die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger oder setzt Dich bei Fragen unter der 0341 / 414 59 333 oder per E-Mail unter info@lehmbaugruppe.de mit einem unserer Bildungsberater in Verbindung.

Photo by Rémi Walle on Unsplash