Wave-Gotik-Treffen im Grassi Museum für Angewandte Kunst

Kostümpräsentation am Pfingstsonntag, 24. Mai 2015, 13 und 15 Uhr

Wie bereits im letzten Jahr durften unsere Kostümschneider am Pfingstwochenende erneut Arbeiten aus der Komplexarbeit im Rahmenprogramm des WGT im Grassi Museum für Angewandte Kunst in Leipzig präsentieren.

Kostümschneider präsentieren experimentelle Mühlsteinkrägen

In diesem Jahr galt: Mehr Farbe als Schwarz, dass war zumindest in der wunderbaren Art-Déco-Pfeilerhalle des Grassi Museums nicht zu übersehen. Gezeigt wurden experimentelle Mühlsteinkrägen des 1. Lehrjahres aus Spitze, Federn, Taft, in zuckersüßer Hutform oder im retrofuturistischen Stil des Steampunks.

Herrenbekleidung aus dem Rokoko im Grassi Museum

Das 2. und 3. Lehrjahr der Kostümschneider der Werkakademie Leipzig präsentierte Herrenoberbekleidung aus dem Rokoko. Justaucorps – Eng am Leib mit experimentellen Schmucktechniken, welche unter Anleitung unseres Dozenten Ralf Hartmann im November-Dezember entstanden sind. Applaus für Vera Mertens aus dem 2. Lehrjahr! Sie fertigte ihren smaragdfarbenen Justaucorps mit Röschenverzierung historisch entsprechend komplett von Hand! An alle angehenden Maßschneider*innen: Es lebe das Handwerk!

Danke an Axel Menz vom Grassi Museum für die erneute Einladung und wunderbare Betreuung. Danke an Kristin Hensel und Kerstin Losse für Organisation und Aufbau. Und besonderen Dank geht an Lisa Kölble, Vera Mertens, Guido Jarosch und Lukas Wortelkamp, denn die Vier haben die Vorführung wunderbar gemeistert und inhaltlich bereichert. Im Anschluss gab es jede Menge Fachgespräche.

Wir danken den zahlreichen interessierten und zauberhaft kostümierten Besuchern, die an unseren beiden Kostümpräsentationen teilnahmen und freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr!

Wave-Gotik-Treffen im Grassi Museum für Angewandte Kunst, Kostümpräsentation der Kostümschneider am Pfingstsonntag, 24. Mai 2015
Wave-Gotik-Treffen im Grassi Museum für Angewandte Kunst,
Kostümpräsentation der Kostümschneider am Pfingstsonntag, 24. Mai 2015