Die Gewandmeisterin und Dozentin der Werkakademie Leipzig umgibt sich gern mit schönen Stoffen. Um genau zu sein mit historischen Kostümen, die sie in liebevoller Handarbeit selbst anfertigt. Ihre Ausbildung absolviert sie im klassischen Handwerk in ihrer saarländischen Heimat.  Am Staatstheater Saarbrücken betreut sie die drei Sparten Oper, Ballett und Schauspiel und entdeckt dort ihre Liebe zu historischen Kostümen. Mit den Abläufen vor und hinter den Kulissen kennt sie sich deshalb bestens aus.

25 Jahre Filmerfahrung als Gewandmeisterin

Zum Studium wechselt sie an die Dresdner Hochschule der bildenden Künste. Nach erfolgreichem Diplom als Kostümgestalterin fertigt sie seit 2006 historische Kostüme für nationale und internationale Filmproduktionen an. Insgesamt blickt sie auf 25 Jahre Filmerfahrung zurück. Zu den Highlights ihrer Karriere zählen Kostümanfertigungen für Filme wie „Der Medicus„, „Die Päpstin“ oder „1 ½ Ritter„. Ihre letzte Produktion war gerade im Kino zu sehen, „Paula“, ein Film über die Malerin Paula Moderson-Becker mit aufwendigen Kostümen aus der Jahrhundertwende

Ganz großes Kino auf der Burg Querfurt

Heute lässt sie es in ihrem verwunschenen Atelier auf Burg Querfurt etwas ruhiger angehen. Gerne lässt sich die „künstlerisch angehauchte Handwerkerin“ bei Anfertigungen von interessierten Besuchern über die Schulter schauen.

Ihr Steckenpferd ist das Sammeln von Filmkostümen aus historischen Produktionen. Anfangs nur in ihrer Werkstatt präsentiert, sind diese Schätze neben Requisiten und Maskendummies seit zwei Jahren auf Burg Querfurt in Sonderausstellungen zu bewundern.

Derzeit läuft die Ausstellung FilmBurg Querfurt „Ganz große Märchen!“. Sie thematisiert Märchen und Kinderfilme, welche in Querfurt und der näheren Umgebung gedreht wurden. Bei den regelmäßig stattfindenden FilmBurg-Führungen kann man einen Blick in die verwunschene Werkstatt der Gewandmeisterin werfen. Für das Jahr 2018 plant die Filmenthusiastin eine große Ausstellung von internationalen Filmen, die in Mitteldeutschland produziert wurden.

Dozentin der Bühnen- und Kostümschneider bei der Werkakademie Leipzig

Ihre Erfahrungen lässt sie nun in die Ausbildung bei der Sächsischen Lehmbaugruppe einfließen. Dort ist sie seit fast zwei Jahren Schulleiterin und unterrichtet die theaterspezifischen Fächer. Auch nach vielen Jahren im Theater und in der Filmbranche geht sie jeden Tag mit neuer Begeisterung und Neugier ans Werk. Diese Leidenschaft möchte sie auch an ihre Schüler weitergeben.

Vita

  • Ausbildung zur Damenmaßschneiderin
  • Schneiderin/ Ankleiderin am Staatstheater Saarbrücken
  • Studium an der Dresdner Hochschule der bildenden Künste / Kostümgestaltung
  • Selbständigkeit mit eigener Werkstatt auf Burg Querfurt/Burgatelier
  • Freelancer bei verschiedenen Filmproduktionen als Gewandmeisterin
  • Kuratorin der Ausstellungen „Ganz großes Kino“ und „Ganz große Märchen!“ – FilmBurg Querfurt
  • seit 2015 Schulleiterin und Dozentin an der Werkakademie Leipzig