Seit vergangenem Montag unterstützen Auszubildende der Werkakademie Leipzig im Rahmen ihres Praktikums die Produktion in den Theaterwerkstätten. Hier werden im großen Rahmen Mund-Nasen-Schutzmasken und Behelfskittel angefertigt. Im Malsaal arbeiten MitarbeiterInnen der Oper Leipzig an der Herstellung der Schutzbekleidung. Pro Woche entstehen etwa 1.000 Atemmasken und rund 700 Schutzkittel. Um das Team zu unterstützen, erhielten die Theaterstätten vier Nähmaschinen der Werkakademie Leipzig als Leihgabe.

 

Herstellung von Mund-Nasen-Schutzmasken von Mitarbeitern der Leipziger Oper
Herstellung von Mund-Nasen-Schutzmasken in den Theaterwerkstätten der Leipziger Oper